Bachblüten-Therapie

Dr. Edward Bach beschrieb seine Blütenessenzen folgendermaßen: Bestimmte wildwachsende Blumen, Büsche und Bäume höherer Ordnung haben durch ihre hohe Schwingung die Kraft, unsere menschlichen Schwingungen zu erhöhen und unsere Kanäle für die Botschaften unseres spirituellen Selbst zu öffnen; unsere Persönlichkeit mit den Tugenden, die wir nötig haben, zu überfluten und dadurch die (Charakter-) Mängel auszuwaschen, die unsere Leiden verursachen.

Wie schöne Musik oder andere großartige, inspirierende Dinge sind sie in der Lage, unsere ganze Persönlichkeit zu erheben und unserer Seele näher zu bringen. Dadurch schenken sie uns Frieden und entbinden uns von unseren Leiden. Sie heilen nicht dadurch, dass sie die Krankheit direkt angreifen, sondern dadurch, dass sie unseren Körper mit den schönen Schwingungen unseres Höheren Selbst durchfluten, in deren Gegenwart die Krankheit hinwegschmilzt, wie Schnee in der Sonne. Es gibt keine echte Heilung ohne eine Veränderung in der Lebenseinstellung, des Seelenfriedens und des inneren Glücksgefühls.

Dr. Bach fand 38 Blüten, wovon jede einem bestimmten Seelenzustand zugeordnet ist.

Durch (z.B. kinesiologisches) Austesten kann erfasst werden, welche Blütenessenz dem jeweiligen krankmachenden Denk- und Verhaltensmuster entspricht.

In der nachfolgenden Aufstellung ein paar Beispiele:

Bachblüten:

Kalifornische Blüten:

Kontakt

Geistiges Heilen
Kurt und Sabine Meyer
Notzingstraße 14
85658 Egmating

Telefon: 08095 875130
Mobil: 0172 8484571
E-Mail: meyer@geistig-heilen.com

Newsletter